Content Management (CMS): klingt kompliziert, macht das Leben aber leichter

Moderne Internetauftritte basieren heutzutage auf Content Management Systemen und Frameworks wie TYPO3, Drupal oder WordPress.

Sie ermöglichen es, Inhalt und Layout des Internetauftritts zu trennen. Dies hat viele Vorteile: So können Sie selbst kleine Updates und Inhaltspflege übernehmen, auch ohne Programmierkenntnisse zu haben, und auch die Verwaltung von Sprachen, Zugriffsrechten und Ähnlichem kann dort problemlos erledigt werden. Außerdem können Eigenschaften global geändert werden, ohne einzelne Seiten öffnen-ändern-sichern-hochladen zu müssen. Das spart schon nach wenigen Änderungen Zeit, Geld und Nerven.

Wie leistungsfähig ein CMS sein sollte, zeigt sich meistens schon früh – wir beraten Sie gerne, welches System Ihren Anforderungen an Ihren Internetauftritt gerecht wird.

Unser Spektrum für CMS, Shop-Systeme und Webanwendungen umfasst zum Beispiel:
AjaXplorer, Contao, DokuWiki, Drupal, Feng Office, GetSimple CMS, Joomla!, Magento, MediaWiki, Open Atrium, ownCloud, OXID eShop, Piwik — Web analytics, Plone, PrestaShop, ProcessWire, REDAXO, Roundcube, SugarCRM, ThinkUp, TYPO3, webEdition, WordPress, xt:Commerce und Zope.

Unser Drupal- und TYPO3-Spezialpaket: Mit einem vorgefertigten CMS-Paket können wir schnell und kostengünstig einen Internet-Auftritt auf Profi-Niveau für Sie erstellen. Auch dieser Internetauftritt beruht auf einem Paket. Ihr Vorteil: viele "Extras" sind schon im Preis inbegriffen. Zum Beispiel die mobile Optimierung, Suchmaschinenfreundlichkeit und Social Media Fähigkeiten. Hinzu kommen einige Features, die eher "Profis" ansprechen werden, wie zum Beispiel:
  • Git- und Drush-Support für Profis und Entwickler
  • Zusatz-/Konsolenprogramme für Entwickler und Administratoren: MySQL-Client, SQLite-Client, rsync, GraphicsMagick, exiftags, Ghostscript, Fetchmail, Midnight Commander

Über TYPO3


TYPO3 ist ein extrem leistungsfähiges Open Source CMS Framework. Neben zahlreichen Funktionen, die in TYPO3 bereits enthalten sind, verfügt es über die Möglichkeit, eigens entwickelte Extensions zu integrieren. Damit sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

Weitere Vorteile von TYPO3:

  • Schnelles System mit sehr hoher Skalierbarkeit
  • Umfangreiches Rechte-Management
  • Hohe Suchmaschinenfreundlichkeit
  • Long Term Support, stabile Systemarchitektur
  • Mehrsprachigkeit
  • Übersichtliches Backend mit einfacher Pflege durch den Endnutzer, Backend in verschiedenen Sprachen möglich

Über Drupal


Drupal hat sich als kostengünstiges CMS bewährt und entwickelt sich als Open Source immer weiter. Mit mehr als 8.000 Modulen gibt es kaum etwas, was nicht möglich ist. Und um neue Herausforderungen kümmert sich eine Gemeinschaft von über 600.000 Programmierern. Der Support ist also gesichert. Außerdem vervielfältigen sich die Möglichkeiten für Entwickler durch die Modularität und Erweiterbarkeit von Drupal. Das schließlich erlaubt die etappenweise Umsetzung von Zusatz-Features und erleichtert somit auch deren Finanzierung.

Weitere Vorteile von Drupal:

  • Sauberer, erweiterbarer, hochwertiger und modularer Code mit kundenspezifischen Modulen
  • High Performance mit eingebautem Caching und Skalierbarkeit auf mehrere Server (Datenbank, Caching und Web-Services)
  • Einfache Integration von Dritt-Anwendungen mit XMLRPC, SOAP, REST, JSON etc.
  • Suchmaschinenfreundlich durch standardkonformes HTML/CSS, Meta-Tags, Seitentitel, anpassbare URLs, Integration von Google Analytics, RDF-Unterstützung
  • Beispielhafte Sicherheit
  • Gut strukturierte und einfache Verwaltung von Inhalten durch den Endnutzer, hohe Usability